GENERELLES


Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit wird bei modernen Personenzügen nach einem Sitzplatzmaximum gestrebt, wodurch jedoch Gepäckabstellbereiche unterdimensioniert werden. Dies führt in der Realität zu einem geringeren erzielbaren Auslastungsgrad mit negativen Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit sowie zu unnötig langen Fahrastwechselzeiten!

UNSER KNOW-HOW


Aufbauend auf akribische Untersuchungen des Verhaltens von über 200.000 Reisenden in Personenwaggons, Erfragung der Bedürfnisse von ca. 50.000 Reisenden und exakte Analyse von über 10.000 Reisegepäckstücken haben wir einen einzigartigen Wissensstand aufgebaut, der es ermöglicht, jegliche Personenwaggons des Nah- und Fernverkehrs hinsichtlich deren Effizienz exakt zu beurteilen und zu optimieren.

UNSERE LEISTUNGEN FÜR SIE


Wir überprüfen und optimieren Ihre Fahrzeugkonzepte hinsichtlich der
- Anordnung und Dimensionierung von Gepäckablagen
- Anordnung der Sitzplätze, Tische etc.
- Dimensionierung der Gangbreiten
- Fahrzeuggesamtkonzepte

mit dem Ziel der
- Verkürzung von Halte- und Fahrgastwechselzeiten
- Erhöhungdes Auslastungsgrades
- Erhöhung der Reisendenzufriedenheit
- Erhöhung der Sicherheit
- Erhöhung der Wirtschaftlichkeit

Darüber hinaus bewerten und optimieren wir Ihre Fahrzeugkonzepte auch hinsichtlich der Barrierefreiheit.

IHR NUTZEN


Effizient gestaltete Personenwaggons weisen im Vergleich zu Fahrzeugen mit einer maximalen Sitzplatzanzahl einen bis zu 20% höheren tatsächlichen Auslastungsgrad auf und ermöglichen um bis zu 70% reduzierte Haltezeiten in den Stationen bei gleichzeitig hoher Zufriedenheit der Reisenden. Diese Parameter implizieren eine höchstmögliche Wirtschaftlichkeit.

UNSER TEAM


Sie werden von Experten mit über 15-jähriger expliziter Erfahrung im Bereich der Fahrzeug- und Reisendenanalysen der netwiss OG und des Forschungsbereiches für Eisenbahnwesen der TU-Wien beraten